Skip to main content

Der Bergkristall als Heilstein

Bergkristall als HeilsteinKrystallos war der Name, den die Griechen dem Bergkristall gaben, welcher mit „Eis“ übersetzt werden kann. Und tatsächlich glaubten die Menschen bis ins 17. Jahrhundert hinein, dass es sich beim Bergkristall um versteinertes Eis handelt. Dieser klare Heilstein wird schon lange von verschiedenen Kulturen aufgrund seiner intensiven Kräfte genutzt. Den Römern sollte er z.B. Mut, Treue und Weisheit verleihen. Die Indianer verwendeten ihn unter anderem zum Schutz vor allem Bösen für Neugeborene, indem sie ihnen einen Bergkristall mit in die Wiege legten. Und Buddhisten erhoffen sich die Erfahrung der vollkommenen Erleuchtung durch das Meditieren mit dem Edelstein.

Die Unvergänglichkeit des Bergkristalls erinnert die Menschen an die Unsterblichkeit und an das eigene innere Licht. Er unterstützt die geistige Entwicklung als Symbol für Liebe, Klarheit und Vollkommenheit. Der Bergkristall verströmt reines und klares Licht in dessen Zentrum er sich befindet und steht somit als Gleichnis für die spirituelle Entwicklung des Menschen. Werden die Handinnenflächen über die Spitze eines Bergkristalls gehalten, so macht sich die heilende Energie des Edelsteins spürbar.

Aussehen

Der Bergkristall ist ein auf natürliche Weise entstandener Edelstein, welcher von den Quarzen abstammt. Er ist farblos und verfügt über eine durchsichtige Beschaffenheit. Es gibt sehr klare Bergkristalle, die mit ihrem Aussehen an reines, frisches Wasser erinnern und somit die reinigende Kraft für Körper und Geist schon äußerlich widerspiegeln. Die Form von Bergkristallen variiert zwischen Drusen, Körnern und prismatischen, hexagonalen Kristallen.

Vorkommen

Nach der Bergung in den Fundstätten gibt es die Möglichkeit, den Bergkristall natürlich zu belassen oder ihn zu veredeln bzw. zu bearbeiten. Der Heilstein benötigt für seine Entstehung und sein Wachstum bestimmte Voraussetzungen, die von der Wasser- und Luftzusammensetzung, den Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit abhängig sind. Windige Berggipfel und Höhlen bieten hierfür ein ideales Umfeld. Als Einschluss im Gestein erscheint der Bergkristall grau bis dunkelgrau, weshalb ein geübter Blick nötig ist, um den kostbaren Edelstein zu erkennen. Besonders oft wird der klare Heilstein mit den klärenden Eigenschaften in Brasilien, Arkansas (USA) und in den Alpen gefunden.

Eigenschaften und Bedeutung vom Bergkristall

Bergkristall BedeutungDer sagenumwobene Bergkristall findet in nahezu allen Völkern Erwähnung und wurde dadurch zu einem der bekanntesten Heilsteine. Als Aspektstein ist er ideal für Menschen, die mit der Heilsteinlehre beginnen möchten. Er verstärkt und verfeinert das Gefühl zu anderen Menschen, hilft aber auch den Umgang mit anderen Heilsteinen zu erlernen. Die Wirkung anderer Heilsteine wird durch einen Bergkristall verstärkt und verbrauchte Steine lassen sich durch ihn wieder mit neuer Energie aufladen.

Der Bergkristall spendet auf sanfte Weise Kraft, schärft die Wahrnehmung zur Außenwelt und unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung. Der Fokus wird durch ihn auf positive Gedanken gelenkt und Blockaden im Körper werden auf harmonische Weise gelöst. Die Vermittlung von ruhigem und klarem Denken fördert die Erholung von der Hektik und dem Stress im Alltag. In Beziehungen zu anderen Menschen und in der Partnerschaft hilft der Bergkristall bei der Entwicklung von Sensibilität und Aufmerksamkeit.

Die Verbindung des Heilsteins mit der klaren Vernunft wirkt sich unterstützend beim Treffen von Entscheidungen aus. Das Resultat ist bewusstes Agieren anstelle von unwillkürlichem Reagieren. Eigene Schwächen und Projektionen können mit der Hilfe des Bergkristalls erkannt und transformiert werden. Seine harmonisierende Kraft sorgt zudem dafür, dass Energieüberschüsse ausgeglichen werden oder unbelebte Stellen neue Energie erhalten.

Geht es um Emotionen, hilft der Bergkristall dabei einen klaren Kopf zu behalten und wenn es notwendig ist, über seinen eigenen Schatten zu springen. Dieser Heilstein lässt sich universell einsetzen. Die Energie wird durch ihn auf Zellebene geklärt, und zwar immer dort, wo es gerade Bedarf gibt.

Die Aura lässt sich mit der Hilfe des Bergkristalls insgesamt stabilisieren. Zur geistigen Wirkungsweise des klaren Edelsteins zählen unter anderem die Verstärkung der Intuition, des Selbstvertrauens und der Wahrnehmung. Die Innen- und Außenwelt wird in einem harmonischen Verhältnis gesehen und Situationen lassen sich objektiver einschätzen. Obwohl die Wahrnehmung geschärft wird, verschafft er Ruhe und Gelassenheit.

Wirkung vom Bergkristall und seine Anwendung

Bergkristall AnwendungÜberall dort, wo es um Beruhigung und Reinigung geht, kann der Bergkristall körperlich angewendet werden. Er hat einen positiven Einfluss auf viele Organe. So kann er bei Magen-Darm-Problemen zur Beruhigung oder Aktivierung der Funktionen beitragen. Die Blutgefäße lassen sich mit dem Heilstein von schädlichen Ablagerungen reinigen, um eine gleichmäßige und gute Durchblutung zu gewährleisten. Der Einsatz des Bergkristalls mit seinen ausgleichenden Fähigkeiten ist besonders bei Fieber, Übelkeit, Stauungen, Verwachsungen, negativem Zellwachstum und Blockaden zu empfehlen. Sein positiver Einfluss hilft aber auch bei Wasseradern, Elektrosmog und allen Arten von negativer Energie.

Der Bergkristall stabilisiert den Kreislauf und das Nervensystem erfährt durch ihn eine Regenerierung. Bei Unwohlsein, Grippe oder Zerschlagenheit schenkt der Heilstein neue Kraft. Zudem wirkt er äußerst positiv auf das Blut. Kopfschmerzen, Bandscheibenvorfälle, Herzprobleme, Schilddrüsenerkrankungen, Übergewicht, Beschwerden im Unterleib, Verdauungsprobleme, Rückenschmerzen und Hautprobleme lassen sich mit dem Bergkristall behandeln. Bei Verletzungen hat der Heilstein einen blutstillenden Effekt.

Als Lichtbringer erhellt der Bergkristall die gesamte Aura und hat eine befreiende Wirkung. Während der Meditation in der Hand gehalten, klärt und beruhigt er den Geist und stärkt die Wahrnehmung. Außerdem kann er beim Meditieren zusätzlich mit anderen Heilsteinen verwendet werden. Er verhindert dabei, dass sehr starke Steine das innere Gleichgewicht stören. Hierbei wirkt der Bergkristall wie eine Art Katalysator und sorgt für eine verträgliche Wirkung der anderen Heilsteine.

Seine besondere Wirkung kann effektiv genutzt werden, indem er als Handschmeichler direkt auf betroffene Stellen gelegt wird oder seine Kräfte werden auf Wasser übertragen. Das so entstandene Edelsteinwasser wird getrunken und kann dann direkt im Körper wirken.

In einem Raum aufgestellt, entfaltet der Bergkristall seine entstrahlende und reinigende Wirkung, wodurch für Ausgleich und Harmonie gesorgt wird. Der kräftigste aller Heilsteine wird in weibliche, eine rechteckige Kante bildend, und männliche, spitz zulaufende Steine unterteilt. Zum Entstrahlen von Elektrosmog oder Wasseradern wird eine Bergkristallspitze verwendet. Diese sollte zum Ableiten der Energie nach oben oder seitlich gehalten werden. Niemals jedoch auf einen anderen Menschen zeigen.

Bei Tumoren, Verwachsungen, Geschwüren oder Krebs erweist sich der kräftige Heilstein als guter Begleiter. Zur Behandlung wird die Spitze des Bergkristalls direkt auf die betroffene Stelle gerichtet. Eine noch intensivere Wirkung wird durch einen Laserquarz erzielt. Dabei handelt es sich um einen Bergkristall, dessen seitliche Flächen sich zur Spitze hin neigen. Dadurch ist ein stärkeres und noch gezielteres Fließen von Energie möglich.

Vor allem die Wirkung im geistigen Bereich lässt sich effektiv nutzen, indem der Bergkristall als Halskette oder Anhänger getragen wird. So kann das Tragen des Heilsteins einen erholsamen Schlaf und leichtes Aufstehen am Morgen fördern.






Edelsteinwasser herstellen

Zur inneren Anwendung und Reinigung lässt sich der Bergkristall hervorragend für die Herstellung von Edelsteinwasser nutzen. Das Wasser erhält durch ihn eine gute Qualität und Menschen, die dieses Wasser trinken, berichten über einen wohligen und weichen Geschmack. Zudem verschaffe er mehr Klarheit im Denken und sorgt für mehr Energie. Wie Edelsteinwasser hergestellt wird, kann unter dem Artikel „Der Amethyst als Heilstein“ nachgelesen werden.

Sternzeichen

Bergkristall SternzeichenHeilsteine und Sternzeichen haben eine starke Verbindung zueinander. Die Gesetzmäßigkeiten im Kosmos wirken sich auf alle Lebensformen aus. Menschen, Tiere, Pflanzen und eben auch Steine werden von kosmischen Energien beeinflusst. Vom Mond weiß man, dass er Einfluss auf die Gezeiten der Meere, aber auch auf den Menstruationszyklus von Frauen hat. Mondsüchtigkeit ist ein weiterer Beweis für die wirkenden Kräfte von Himmelskörpern auf den Menschen. Genauso ist es mit den Sternen bzw. bestimmten Anordnungen, den Sternbildern. Die Wirkung von Heilsteinen auf Menschen, die unter einem bestimmten Sternzeichen geboren sind, kann ausgleichender, verstärkender oder mäßigender Natur sein.

Die Persönlichkeit des Löwen wird durch einen Bergkristall gestärkt. Zwillinge und Steinböcke profitieren besonders von der klärenden Kraft des Heilsteins in geistigen Angelegenheiten. Da es sich beim Bergkristall um einen universellen Stein handelt, eignet er sich aber auch für alle anderen Sternzeichen und hat auf diese einen positiven Einfluss.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*